Mobile Defibrillatoren für Unterwegs

Mobile Defibrillatoren für unterwegs – der Lebensretter in der Tasche!

Platzsparend, federleicht und einfach zu bedienen: Mobile Defibrillatoren sind nicht nur für Herzsportgruppen ein Muss! Jeder, der schon einmal von einer Herzattacke betroffen war, kennt diese schleichende Angst als ständigen Begleiter. Mit einem tragbaren Defibrillator können Sie etwas dagegen tun – denn Sie haben den Lebensretter immer in der Tasche! Mobile Defibrillatoren sorgen für mehr Sicherheit bei Gruppenaktivitäten. Übernehmen Sie die Verantwortung und investieren Sie in die Herzgesundheit Ihrer Teilnehmer. Keine Sorge – die handlichen Geräte stehen ihren größeren Verwandten in Sachen Technik und Bedienbarkeit um nichts nach.

Für wen eignet sich ein tragbarer Defibrillator?

Nicht nur Ärzte und Sanitäter schätzen die Vorteile eines tragbaren Defibrillators. Überall dort, wo viele Menschen auf einem Platz sind, ist das Risiko eines Herzanfalls deutlich erhöht! Sie können sich nicht immer darauf verlassen, dass die Rettungskräfte rechtzeitig eintreffen. Oder hoffen, dass im Notfall ein öffentlicher Defibrillator in der Nähe ist. Wenn Sie zum Beispiel

  • Sportgruppen leiten,
  • regelmäßig Wanderungen und Walkingtouren veranstalten,
  • Skikurse durchführen,
  • Busse vermieten
  • oder als Fremdenführer tätig sind,

ist ein mobiler Defibrillator die lebensrettende Ergänzung für Ihr Equipment! Damit sind Sie im Ernstfall bestens gerüstet!

Welche Vorteile bieten mobile Defibrillatoren?

Ausgeklügelte Technik auf kleinstem Raum. Tragbare Defibrillatoren können nach erfolgter Einschulung auch von Laien problemlos bedient werden. Durch ihre kompakten Maße sind sie schnell zur Hand. Besonders hervorzuheben ist das Model »Fred Easyport« von Schiller. Mit nur 500 g und seinen Maßen von 133 x 126 x 35 mm ist er kaum größer als eine Geldbörse und passt sogar in die Jackentasche! Staub und Wasser können mobilen Defibrillatoren wenig anhaben. Ihr robustes Gehäuse ist speziell für den Einsatz unter schwierigen Bedingungen konzipiert. Welche Schutzklasse Ihr Defibrillator für unterwegs aufweist, können Sie anhand des IP-Codes erkennen. So besitzt der Fred Easyport die Kennzeichnung IP-X4: Das Gerät ist gegen Sprühwasser geschützt. Das bedeutet für Sie: Auch wenn das Wetter umschlägt – Ihrem mobilen Defibrillator macht das nichts aus! Auch für Reisegruppen ist ein mobiler Defibrillator von Vorteil. Einige Geräte unterstützen den Ersthelfer mit Anweisungen in mehreren Sprachen. Und beim Einsatz in lauter Umgebung passt sich die Lautstärke der Sprachausgabe automatisch an.

Welchen mobilen Defibrillator soll ich kaufen?

Bei uns finden Sie voll- und halbautomatische tragbare Defibrillatoren folgender Hersteller:

  • Schiller
  • Heartsine
  • Physio Control
  • Cardiac Sience
  • Primedic/Metrax und
  • Cu Medical Systems.

Alle Geräte haben eins gemeinsam: Sie retten im Notfall Leben – auch unterwegs. Welcher mobile Defibrillator Ihren Bedürfnissen optimal entspricht, klären wir gerne mit Ihnen gemeinsam. Lassen Sie sich beraten – für die Gesundheit Ihrer Mitmenschen!

Zuletzt angesehen