Wieviel kostet ein Defibrillator

Defibrillator kaufen: Wieviel kosten Defibrillatoren?

Immer häufiger stellen sich viele Institutionen, Behörden, Firmen oder Privatpersonen die Frage, inwiefern es sinnvoll ist, einen Defibrillator anzuschaffen. Bisher sind bereits an einigen U-Bahn-Stationen und an innerstädtischen Bahnhöfe entsprechende Geräte zu finden und auch Flughäfen sind damit vermehrt ausgestattet. Doch was kosten Defibrillatoren überhaupt? Wir als Experten für lebensrettende Medizintechnik geben Ihnen hier die Antwort.

Für die Anwendung und die Installation eines Defibrillators definiert die Gesetzeslage klare Vorgaben.

Im Grunde kann jeder einen Defibrillator kaufen - sowohl gewerbliche Betriebe als auch Privathaushalte. Einschränkungen sind keine vorgesehen, insofern das Gerät lediglich für den privaten Gebrauch genutzt wird und keine Weitergabe an Dritte erfolgt. Wird eine Nutzung allerdings in öffentlichen Einrichtungen und/oder Unternehmen vorgenommen, muss im Vorfeld eine professionelle Geräte-Einweisung im Rahmen der MPBetreibV (Medizinprodukte-Betreiberverordnung) erfolgen. Vor Ort wird also eine intensive Geräteschulung für gewerbliche Kunden wie Firmen, Rettungsstellen oder Kommunen durch einen Medizinproduktberater durchgeführt. Die Kosten hierfür sind in der Regel im Anschaffungspreis enthalten.

Der Preis für einen Defibrillator

Diese Frage lässt sich grundsätzlich nicht allgemein beantworten, denn die tatsächlichen Kosten für einen Defibrillator sind äußerst unterschiedlich. Nicht zuletzt aufgrund der vielen unterschiedlichen Modelle kann nur eine durchschnittliche Preisangabe an dieser Stelle erfolgen.

Die Kosten für einen Defibrillator liegen inklusive Mehrwertsteuer bei durchschnittlich 1100 bis 2200 Euro. Bei dem endgültigen Preis kommt es natürlich nicht nur darauf an, für welchen Hersteller Sie sich entscheiden, sondern auch für die jeweilige Ausstattung des Gerätes. Viele Defibrillatoren sind etwa mit einer zusätzlichen EKG-Funktion (Elektrokardiogramm) ausgestattet und dienen damit auch zur Messung der elektrischen Herzaktivität. In diesem Fall muss natürlich mit entsprechend höheren Kosten gerechnet werden, der bei rund 2400 bis 3200 Euro liegt.

Die modernen Schockgeber sind laut der Deutschen Herzstiftung an Orten mit einem hohen Personenaufkommen auf jeden Fall sinnvoll. Obwohl es für die Benutzung in Privathaushalten bisher nur wenige Studien gibt, ist auch eine Anschaffung hier sicherlich empfehlenswert, denn schnell kann ein solider, hochwertiger Defibrillator Leben retten!

Zuletzt angesehen